kurz & informativ – Der nickende Sauerklee

Werbung

Bestes Olivenöl aus Kreta


Unter dem Schlagwort „kurz & informativ“ werden wir ab sofort in unregelmäßiger Reihenfolge kleine „Schon gewußt?“-Artikel mit interessanten Informationen zu unterschiedlichsten Themen veröffentlichen.

Den Anfang macht heute der nickende Sauerklee.

Sauerklee-Meer im zeitigen Frühjahr

Sauerklee-Meer im zeitigen Frühjahr

Mitten im Winter, in manchen Jahren sogar schon ab November, öffnet er seine Blüten.

Der nahezu überall auf der Insel präsente, gelbblühende Sauerklee (Wikipedia).

Wie ein gelbes Meer bildet er durchgehende Flächen in den Olivenhainen, Obstplantagen und auf allen möglichen sonstigen Freiflächen. Selbst an den Strassenrändern wächst er aus allen verfügbaren Ritzen und Spalten.

Olivenhain mit nickendem Sauerklee

Olivenhain mit nickendem Sauerklee

Der botanische Name der Pflanze „Oxalis pes-caprae“ bezieht sich auf die umgekehrt herzförmigen Blätter des Klees, deren Form entfernt an einen Ziegenhuf erinnert.
Durch ihre Allgegenwärtigkeit wirkt die Pflanze, als wäre sie schon immer da gewesen und würde zur einheimischen Flora auf Kreta und in vielen Gegenden des Mittelmeerraumes gehören.

Dem ist aber nicht so.

Nickender Sauerklee samt Schmetterling

Nickender Sauerklee samt Schmetterling

Ursprünglich stammt der Klee aus Südafrika und wurde erst in der Anfangszeit des 19. Jahrhunderts als Gartenpflanze nach Malta einführt. Dort wurde die hübsche, gelbblühende Pflanze dann zunächst von Garten zu Garten weitergereicht, „brach“ der Klee dann aber schnell aus und verbreitete sich im gesamten Mittelmeerraum und im Westen bis auf die Kanarischen Inseln und Madeira.

Blüte des nickenden Sauerklees

Blüte des nickenden Sauerklees

Eine Besonderheit hierbei ist, daß der Klee sich nicht durch Samenflug verbreitet, sondern ausschliesslich über Brutknöllchen in der Erde.

Übrigens: Es gibt vom nickenden Sauerklee auch eine sehr hübsche Variation mit gefüllten Blüten, einfach mal darauf achten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen